facebook

Als einzige österreichische Profi-Dame gelang Lisa Hütthaler die Qualifikation für die Ironman 70.3-Weltmeisterschaften. Und am 9. September war es soweit, sie stand gemeinsam mit den weltbesten Triathletinnen in Chattanooga/Tennessee am Start. Das Schwimmen erfolgte im Tennessee River und Lisa stieg mit rund 4 Minuten Rückstand als 18. aus dem Wasser. Am Rad bewies sie einmal mehr ihre Klasse. Kontinuierlich arbeitete sie sich auf dem äußerst selektiven, welligen Kurs an die Spitze heran. Gemeinsam mit der späteren Dritten rollte sie das Feld auf und stieg als Dritte vom Rad. Nach dieser sensationellen Radleistung wechselte sie auf die Laufstrecke. Doch beim abschließenden Halbmarathon musste sie dem krankheitsbedingten Substanzverlust Tribut zollen. Denn die Vorbereitung auf die World Championship war leider alles andere als ideal verlaufen: Erst eineinhalb Wochen vor dem Start musste Lisa mit einem schweren Infekt und hohem Fieber ins Spital eingewiesen werden. Auch die knappe Anreise erwies sich als suboptimal wegen Problemen mit der Zeitumstellung. Lisa meisterte den Halbmarathon, der 320 hm aufwies, dennoch voll konzentriert und erreichte schlussendlich den 12. Platz im Feld der Weltbesten.

Als Saisonabschluss ist noch ein Antreten über die volle Ironmandistanz geplant, um in der nächsten Saison die Qualifikation für die Ironman World Championship in Hawai zu schaffen. Somit startet Lisa am 1. Oktober beim Ironman Barcelona.

Herzlichen Glückwunsch zur tollen Leistung!

Ergebnisse

Trainingszeiten

  • MI:  18:00 Uhr
  • SO: 07:30 Uhr

Medienpartner