facebook

In den kurzen Jahren ihres Bestehens hat sich die Burgenland Extrem Tour von einem kleinen, familiären Ausflug von absoluten Insidern zu einer der größten Ultra-Laufveranstaltungen mit über 4.500 Startern entwickelt. Auf Strecken von 30 bis 120 Kilometern sind Schüler und Senioren ebenso unterwegs, wie die Elite des Langstreckenlaufs. Geblieben ist der Spirit, das große Abenteuer, und die Läufer und Wanderer im Mittelpunkt einer exzellent organisierten Veranstaltung.

Diese Herausforderung nahmen am 25.01.2019 natürlich auch einige Ultra-Marathonis des HSV gerne an:

Stefan Horvath, Gudrun Putz, Werner Sebo und Stefanie Simon starteten beim 'Final Trail', einem Ultra-Marathon über knapp 60 Kilometer von Apetlon nach Oggau. Schneeglatte Wege und eisiger Wind zehrten schon bald an den Kräften der Läufer, nicht jedoch an der Moral. Die 'Hölle' bei Illmitz machte ihrem Namen wieder einmal alle Ehre. Der Wind blieb ein ständiger Begleiter, die Temperaturen lagen um den Gefrierpunkt  Gestärkt an phantastischen Labestellen in Neusield und im Haubenlokal(!) Gut Purbach erreichten sie alle extrem stolz das Ziel in Oggau.

Enikö Harruk und Robert Puffler machten sich marschierend auf die extreme Strecke rund um den Neusiedler See, 120 Kilometer von Oggau über Ungarn zurück nach Oggau. Die Bedingungen wurden im Laufe des langen Tages und in der Nacht immer herausfordernder, der Wind nahm in der Nacht nochmals an Stärke zu. Aber natürlich erreichten beide glücklich und erschöpft in den frühen Morgenstunden das Ziel.

Enikö schreibt: "ja bin gelaufen und gegangen - 50 km mit Begleitung, dann ganz alleine! Am Abend sind mir alle Elektrogeräte wie Handy, Akkus und Stirnlampe abgestürzt! Bei eiskaltem Sturmwind und Finsterheit musste ich alleine durch die Pampa!
In 21 Stunden Netto.habe ich's geschafft - es war hart ...ich habe die Herausforderung  gefunden, meine Grenzen erreicht und überwunden!"

Wir gratulieren herzlich zu diesen wahrlich extremen Leistungen!

Enikö Harruk             120 km           23 Stunden brutto      21 Stunden netto

Robert Puffler            120 km           23 Stunden brutto

Gudrun Putz               60 km            7:20 brutto                 6:25 netto

Stefanie Simon           60 km             7:20 brutto                 6:25 netto

Stefan Horvath           60 km             8 Stunden brutto        7:30 netto

Werner Sebo               60 km             8:30 brutto