facebook

Hannah Koglbauer wurde sie nach spannendem Kampf Dritte in 14:28, wobei ihr ein Infekt zu schaffen machte.

Emil Bezecny belegte in der Klasse U-16 den zweiten Platz, die 2450 m lief er in 7:55 - nur 2 sec hinter dem ersten! Siehe auch https://www.oelv.at/de/newsshow-innerhofer-mayer-und-kosgei-holen-sich-die-crosslauftitel

Schon im Vorfeld wurde auf der Österreichischen Leichtathletik-Seite ein knappes Rennen mit einen Favoritenkreis von 4 jungen Damen erwartet.  Da Hannah heuer das erste Jahr im U18 Teilnehmerfeld startet, war die Spannung groß.
Hannah Koglbauer startete erstmals bei Österreichischen Crosslauf-Meisterschaften in der U18 über 3000 Meter. Hannah hat das Rennen in einem sehr starken Teilnehmerfeld mit hohen Tempo begonnen und durchgehend Führungsarbeit geleistet. Leider musste sie am letzten Anstieg einen  kürzlich erworbenen Infekt Tribut zollen und sich im Schlußteil der Knittelfelderin Cordula Lassacher und der Anna-Sophie Meusburger (Vorjahrsteilnehmerin der Jugendolympiade) geschlagen geben. Schlußendlich ist sie mit der Bronzemedaille in der neuen Alterskategorie U18 glücklich.