facebook

Mit einem undankbaren 4. Platz endete für Lisa Hütthaler der Ironman 70.3 Astana. Der Schwimmsplit erfüllte alle Erwartungen, auch das Radfahren verlief für die HSV Marathon Wr. Neustadt Triathletin recht zufriedenstellend. Auf der zweiten Position liegend wechselte Lisa auf die Laufstrecke. Leider hat sie ihren verletzungsbedingten Rückstand im Laufen noch nicht wettmachen können und fiel schlussendlich auf den 4. Rang in einem hochkarätig besetzten Damenstarterfeld zurück.