HSV - Marathon

Wiener Neustadt

Neues Training für Laufanfänger und Wiedereinsteiger ab 17. August um 1730Komm zum Lauf-Schnuppertraining – am 24. August ab 1700 für Kinder und Jugendliche!HSV-Jugendmeisterschaften am Mittwoch, den 31.08.2022! Sei dabei!

3.7.2022 – Sandra & Wolfgang: You are an Ironman!

IM Austria Klagenfurt – schon alleine diese Worte lösen bei allen Triathleten und sportbegeisterten Fans riesige Emotionen aus. So durften sich auch Sandra Kopecky und Wolfgang Ofenböck am 3. Juli beim Ironman Austria in Klagenfurt auf eine Welle der Begeisterung begeben und das eine oder andere Highlight erleben. Mit dem ambitionierten Ziel: gemeinsam #sub24 !!!

Die Vorbereitung: Reibungslos wäre übertrieben, aber die Wehwechen der letzten Zeit hielten sich zurück und deshalb konnten die beiden HSV Athleten aufgeregt, aber gut trainiert und auf die eigene Stärke vertrauend, im wunderschönen Strandbad an den Start gehen.

Das Schwimmen: Um 6h30 startete das Profifeld der Herrn, dank 25 Grad Wassertemperatur auch ohne Neopren! Im sogenannten „Rolling Start“ Modus wurden im Abstand von 5“ ~3500 SportlerInnen auf die 226km lange Reise geschickt. Sandra & Wolfgang waren ca um 7h10 an der Reihe, wobei beide ihre Wunschzeit unter 1h30´ erreichten, Sandra mit 1h16´ sogar herausragend!!!

Das Radfahren: Auf 2, ca 90km langen Runden, ging es zuerst über die gesperrte S37 Richtung St. Veit/Glan und dann über Feldkirchen zurück nach Klagenfurt. Mehrere kleine Anstiege machten den ersten Teil der Strecke anspruchsvoll, der selektivere Part folgte auf der zweiten Runde. Über die Süduferstraße ging es wellig Richtung Velden, weiter über den ersten knackigen Anstieg zum Faaker See. Beide Athleten nahmen sich da bereits ein wenig zurück, Sandra wegen leichten Magenbeschwerden, Wolfgang spürte die Belastung bereits in der Oberschenkelmuskulatur. Mit dem Rupertiberg als höchsten Punkt, ein Anstieg von 145hm auf 2,5km, ging es zurück, in die mit tausenden begeisternden Fans bebende, Kärntner Landeshauptstadt.

Der Marathon: Der Weg ist das Ziel -> bei über 30 Grad im Schatten stellte sich bei einem früher, beim anderen später die Frage: wie oft muß ich zwischen den Labestationen gehen??? Da es bei Wolfgang schon bei km6 zum ersten Mal soweit war und Sandra als eine/r der wenigen SportlerInnen nicht gehen musste, konnte sie Wolfgang bei km20 ein bzw überholen. Aufgrund 2er Dixi Pausen konnte sie sich aber nicht nennenswert absetzen. Sandra war auf der Laufstrecke die Erschöpfung anzusehen, aber mit einer mentalen Glanzleistung lief sie weiter und auch der tapfer kämpfende Wolfgang blieb in Reichweite. Ab km36 zeichnete sich dann jenes Szenario ab, von dem die beiden begeisterten Hobby Triathleten nicht einmal zu träumen wagten: Ein gemeinsamer Zieleinlauf unter 12h! So ging es Schritt für Schritt Richtung Finishline. Dort wo die Familie, Fans und Supporter Sandra zu ihrer sensationellen Langdistanzpremiere gratulierten und ein Mann die legendären Worte sprach: You are an IRONMAN!

FAZIT: Ein Moment purer Freude –  am Ende komplett geschafft – aber      unfassbar glücklich: Viele kleine Ziele erreicht – vor allem das große Ziel: #sub24 mit der Weisheit: kein Rennen ist vorhersagbar!

Eckdaten: IM Austria in Klagenfurt am Wörthersee, 3,8km schwimmen – 180,2km Rad fahren – 42,195km laufen mit rund 3500 Starter von denen ca 2500 unter 17h ins Ziel gekommen sind.

Sandra Kopecky: AK: Rang 11    Gesamt: 661

SWIM: 1:16:30            BIKE: 6:04:33           RUN: 4:18:37                                             TOTAL: 11:49:51

                                

Wolfgang Ofenböck: AK: Rang 125  Gesamt: 660

SWIM: 1:26:44            BIKE: 5:42:37           RUN: 4:28:47                                             TOTAL: 11:49:47